Richtige Räucherchips verwenden

Für ein authentisches und originales Barbecue ist die Verwendung von Räucherholz unerlässlich. Räucherchips und Räucherhölzer sind der Schlüssel zur Geschmacksvermittlung während des Räucherns und am effektivsten bei Holzkohle-, Keramikgrills und natürlich Smokern. Selbstverständlich können Sie auch im Gasgrill mit einer Räucherschiene oder Räucherbox einen ähnlichen Effekt erzeugen. Wer mit einem Holy BBQ Kamado hantiert, kommt in den besonderen Genuss der Geschmacksverstärkung durch die hochwertige Keramik. Wir empfehlen bei nahe zu allen Gerichten, die Sie mit unseren Keramikgrills zubereiten, eine leichte und dezente Rauchnote beizufügen, denn dies macht richtiges Barbecue aus. 

Welche Hölzer sind geeignet?

Verschiedene Arten von Hölzern bieten unterschiedliche Aromen und Intensitäten, die zu bestimmten Fleischsorten passen, welche wir mal genauer beleuchten. Achten Sie bewusst auf die Verwendung von geigneten Holzarten und stellen Sie sicher, dass diese für die Zubereitung von Lebensmitteln geeignet sind.
  • Harthölzer (z. B. Buche, Esche, Ahorn, Walnuss, Hickory, Mesquite, Eiche, Pekanuss)  
  • Fruchthölzer (z.B. Kirsche, Pflaume, Zitrone, Apfel, Birne).
  • Sehr aromatische Geschmäcker bringt auch die Verwendung von Weinreben
  • Rum- oder Whiskyfässern
  • Wenn Ihr Vorrat an Räucherhölzern aufgebraucht ist oder Sie experimentierfreudig sind, verwenden Sie frische Kräuter wie Thymian-, Rosmarin- oder Lohrbeerzweige

Welche Hölzer sind nicht geeignet?

  • Harzige Hölzer wie Nadelhölzer (z.B. Fichte, Tanne, Eibe, Kiefer)
  • Frische Hölzer (Ihr Holz muss immer getrocknet sein)
  • chemisch behandelte oder anderweitig behandelten Hölzer
  • Faulige oder schlecht riechende Hölzer
  • ölhaltige Hölzer (z.B. Eukalyptus, Thujen, Lärche)

Sorten

  • Hickory – Angeblich der König unter den Räucherchips. Meiner Meinung nach zu Recht. Hickory erzeugt einen starken süßen, herzhaften Geschmack, das klassische Räucherholz. Verwendung: Alles, besonders Fleisch.
  • Pekannuss - Pekannuss gehört zur selben Familie wie Hickory und hat einen ähnlichen Geschmack, ist aber nicht ganz so stark wie Hickory. Mild und nussig, sehr vielseitig. Verwendung: Rindfleisch, Schweinefleisch, Geflügel, auch Backwaren.
  • Apfel - Ein leichteres Holz mit fruchtigem Geschmack. Apfel ist ein ausgezeichnetes Holz zum Räuchern von rotem Fleisch aber erzeugt auch einen außergewöhnlichen Geschmack auf Geflügel. Ich verwende Apfel gerne für Hühnchen und Pute mit etwas Kirsche. 
  • Kirsche - Kirsche erzeugt einen zart milden-süßen Geschmack. Ideal für Geflügel, Rindfleisch, Fisch und Schweinefleisch.
  • Mesquite Wood - Dieses einzigartig aromatisierte Holz ist ebenso stark wie schmackhaft. Mesquite wird eigentlich eher zum direkten Kochen als zum Smoken verwendet. Seien Sie vorsichtig, zu viel oder zu lang kann einen bitteren Geschmack erzeugen.
  • Eiche - Das vielseitigste der Harthölzer, die sich gut mit den meisten Fleischsorten kombinieren lassen. Eiche ist milder als Hickory und passt gut zu Schweinefleisch, Hühnchen, Fisch oder Rindfleisch.
  • Ahorn - Vielleicht der süßeste Rauchgeschmack. Verwendung: Geflügel, Schweinefleisch und Käse
  • Erle - Erle stammt aus dem pazifischen Nordwesten und ist ein mildes süßes Holz. Ideal für fast alle hellen Fleischsorten. Wird hauptsächlich zum Räuchern von Fisch verwendet werden (insbesondere Lachs).
  • Buche - passt zu allen Fleischsorten und Fisch
  • Birke  für Geflügel und Schweinefleisch geeignet.
Weniger bekannte Räucherchips (und andere Dinge) die man gut mit obigen kombinieren kann:
  • Pfirsich - Ein weiteres süßes Holz, gut geeignet für Geflügel, Schwein oder Rind 
  • Pflaume - Ähnlich wie Pfirsich, aber verwenden Sie nur die fruchttragenden Sorten.
  • Birne - Leicht süßlicher, milder, holziger Geschmack. Passt zu Schweinefleisch, Fisch und Hühnchen.
  • Walnuss - Ein sehr starker Rauch, am besten bei milderen Hölzern. Passt zu Rindfleisch.
  • Mandel - Ein nussiger und süßer Geschmack und ziemlich mild. Passt zu den meisten Fleischsorten.
  • Akazie - Aus derselben Familie wie Mesquite, aber etwas milder. Passt zu den meisten Fleischsorten.
  • Esche - brennt schnell, leichter, aber unverwechselbarer Geschmack. Passt zu Fisch und rotem Fleisch.
  • Weinreben - Werden immer beliebter und eignen sich gut für Fisch und Geflügel.
  • Zitrusfrüchte - Zitrusholz verleiht einen milden, fruchtigen Rauch, der auf fast allen Fleischsorten ziemlich gut funktioniert.
  • Australische Kiefer - Die Leute in Südflorida beginnen, ein Holz namens Australische Kiefer zu verwenden. Dieser Baum stammt nicht aus der Familie der Kiefern, sondern hat seinen Namen eher von seinen nadelartigen Blättern.
  • Haselnuss - eignet sich super für Geflügel und Schweinefleisch 
Ab jetzt heisst es probieren und testen. Wir empfehlen stets ein starkes Holz mit einem süssen zu kombinieren. Fangen Sie lieber sparsamer an und steigern sich im nächsten Vorgang mit der Menge an Räucherchips und tasten Sie sich langsam ran. Ob Sie vorher die Hölzer in ein Wasserbad einlegen oder nicht bleibt Ihnen überlassen. Unserer Meinung hat das Wasser keinen geschmacklichen Effekt und verdampft innerhalb weniger Sekunden. Spannend wird es aber, wenn man seine Hölzer in Rotwein, Whisky oder Bier eingelegt hat.

Diesen Post teilen